Wenn ich Richies iPhone hätte ……

dann wäre ich ein großartiger Wissenschaftler. Oder wenigsten ein toller Mensch.

Dies ist aus dem Vortrag von John Dunne :

Zen Brain part 2 of 11 – Selflessness and Experience

John Dunne focuses on the history of selflessness in Buddhism while covering various Buddhist philosophies such as the Abidharma, Nargarjuna and Yogacara. John weaves in entertaining anecdotes as he explores the self as object, and later as subject.

Ich bin begeistert von den Upaya Dharma Podcasts (http://www.upaya.org/dharma/) und höre sie zur Zeit sehr gerne beim Autofahren. Es wird viel gelacht und diese Vorträge habe oft eine sehr schöne Stimmung.

Bei Zen Brain geht es unter anderem über Konzepte die wir uns über die Wirklichkeit machen. Was ist real ? Wo bringen diese Konzepte Verwirrung und Durcheinander ?

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s